Die zweite Wohnung im Insthaus des Hofes Lienau/Kiewitt bewohnt Paul Mill mit Ehefrau Luise.

 

Paul Mill ist auf dem Hof Gespannführer und Deputant für alle Arbeiten. Familie Mill ist die Kinderreichste Familie im Dorf - dreizehn Kinder gehören zur Familie.

 

Auch diese Familie wird Ende Januar 1945 evakuiert.

Eva Klatt erinnert sich: "... bevor wir die be­reit stehenden Schlitten bestiegen wurden wir durch den Bürgermeister verabschiedet. Viel habe ich, damals knapp zwölf Jahre alt, von der Rede nicht verstanden. Ich weiß aber am Ende hieß es: "... nun lasst euch man in Sicherheit bringen, und in acht Wochen seid ihr alle wieder hier!' "

 

Es wur­den lange acht Wochen.

Paul Mill ist einer von den Männer welche die Schlitten sicher nach Pil­lau kutschieren anschließend soll er wieder zurück nach Geidau kommen, aber dort kommt er nie an.

 

Seine Familie erreicht den Westen und wird im Raum Bremen, Schwarzenbeck  und in Aalen, in Baden-Württemberg sesshaft.

 

Mehr Informationen über die Familie gibt es beim Ersteller der Webseite. Siehe Impressum.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geidau.de

Anrufen

E-Mail