Als nächstes liegt auf der gleichen Seite der Dorfstraße das Insthaus des Hofes Huuck.

 

Von den Familien die in diesem Hause leben, ist mir nur die, von Erich Federmann und seiner Frau Ma­rie mit den Söhnen Herbert, Karl und Bruno in Erinnerung geblieben.

 

Erich Federmann ist als Frei­arbeiter im Dorf und in der Umgebung des Dorfes tätig, bis er anfangs der vierziger Jahre mit der Beaufsichtigung und Betreuung der ausländischen, zivilen Arbeiter auf der benachbarten Domäne Neuendorf beauftragt wird.

Der älteste Sohn Herbert erlernt bei unserem Meister Raedel das Schmiedehandwerk. Karl, der zweitgeborene Sohn fällt am 15.02.1945, noch keine achtzehn Jahre alt, in der Gegend von Cottbus.

 

Nach dem Krieg macht die Familie im Norden der Lüneburger Heide einen neuen Anfang. Mutter Marie stirbt im Jahre 1972 in Welle b. Buchholz, Vater Erich folgt ihr 1974 in Handeloh. Herbert lebt bis 1996 in Handeloh und stirbt dort am 19.11.1996. Der jüngste Sohn Bruno zieht in die Gegend von Passau und stirbt am 24.07.2004 in Ruterding b. Passau.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geidau.de

Anrufen

E-Mail